UNSER WASSER­KREISLAUF

ÖKOLOGISCH, ÖKONOMISCH UND NACHHALTIG

 Wasser sauber entnommen.
Wasser gereinigt zurückgeführt. 

 Der Kreislauf unseres Wassers 

Jeder wird sich schon einmal gefragt haben, was mit dem Wasser passiert, wenn wir es verschmutzt ablaufen lassen oder die Toilettenspülung bedienen. Die verborgene Welt der Rohre und Kanäle im Untergrund sichert die geregelte Ableitung des Schmutzwassers und damit auch dem Trinkwasserschutz. Die Trinkwasserver- und Schmutzwasserentsorgung greifen wie selbstverständlich ineinander. Die Elemente der Schmutzwasserreinigung im Münchner Osten sind das Kanalnetz, 53 Sonderbauwerke und die Großkläranlage in Neufinsing. 

520 km Kanallänge

das entspricht der Entfernung von Poing nach Mailand in Italien.

520 km Kanalnetz

das reicht von Poing bis nach Mailand

6,5 Mio. Liter

Schmutzwasser werden jährlich gereinigt

rd. 145.000 Einwohner

leiten ihr Schmutzwasser zur Kläranlage

0,00227 Cent

kostet den Bürger die Reinigung von 1 Liter Schmutzwasser

BEITRÄGE & GEBÜHREN

Informieren Sie sich über die aktuellen Schmutzwasserbeitraäge und -gebühren.

INFORMIEREN

AUFBEREITUNG

Mit dem richtigen Druck zur Aufbereitung 

Im Entsorgungsgebiet der VE|MO sind 98 Prozent der Anwohner an die zentrale Kanalisation angeschlossen. Das anfallende Schmutzwasser wird größtenteils in freiem Gefälle gesammelt und zur Kläranlage geleitet. Sonderbauwerke wie Pumpstationen und Kompressorstationen sind notwendig, um den richtigen Druck für den Transport des Schmutzwassers aufzubauen oder auszugleichen. 

AUFBEREITUNG

Alle Wege führen nach Neufinsing 

Das Schmutzwasser von über 145.000 Einwohnern fließt in der Kläranlage in Neufinsing zusammen; sie ist eine von den etwa 40 größeren bayerischen Kläranlagen. Mit ihr kommt die verborgene Welt des Schmutzwassers ans Tageslicht. Das in der Anlage gereinigte Wasser läuft nach dem mehrstufigen Reinigungsprozess in den Mittleren Isarkanal, der oberhalb von Landshut in die Isar mündet. 

QUALITÄTSSICHERUNG

Mechanische, biologische und chemische Reinigung

Das 1973 in Betrieb genommene Klärwerk Neufinsing ist das Herzstück der Schmutzwasserbeseitigung in der Region. Hier wirkt hochmoderne Technik nach naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten. Die Reinigung erfolgt in drei Prozessphasen: mechanisch, biologisch und chemisch. Die mechanischen Vorgänge nutzen die physikalischen Eigenschaften ungelöster Schwebstoffe zur Trennung: Schwere setzen sich ab, leichte schwimmen an die Oberfläche. Die biologischen Vorgänge wenden die Selbstreinigungskräfte der Natur an. In der chemischen Phase verstärken geeignete Zusätze die Absetzung von Stoffen.

Um die geforderten Grenzwerte für das gereinigte Schmutzwasser einzuhalten und abzusichern, werden alle biologischen und chemischen Vorgänge der Kläranlage im VE|MO-eigenen Labor überwacht. Zusätzlich findet eine regelmäßige amtliche Überwachung statt. Das „Hightec-Unternehmen“ Kläranlage funktioniert nur mit qualifiziertem Fachpersonal. Doktoren, Ingenieure, Meister, Techniker, Ver- und Entsorger, Elektriker, Schlosser, Maschinenbauer, Maurer und Chemotechniker sind für unser Wasser im Einsatz.

  • gKu VE München Ost, Blumenstraße 1, 85586 Poing

  • 08121 701 – 0

  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8–12 Uhr
    oder nach Vereinbarung.

  • Störung melden?
    Unter folgender Nummer sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar:

    0175 261 76 97