Titelbild: 552 Schulanfänger starten 2017 wieder mit gesundem Frühstück



 


Trinken für den Lernerfolg– 552 Schulanfänger starten 2017 wieder mit gesundem Frühstück

 

22.09.2017.Poing. VEMO beteiligt sich an der bundesweiten „BIO-Brotbox-Aktion 2017“, bei der Grundschüler zu ihrer Einschulung jeweils eine gesund gefüllte Brotbox und eine mit köstlichem Trinkwasser gefüllte Trinkflasche erhalten.  

Ein gesundes Frühstück als Grundlage für den Tag ist gerade für Kinder wichtig. Darauf weist die Aktion BIO-Brotbox unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle und Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Stadt München, hin. „Gern unterstützen wir die gute Idee.“ heißt es vom kommunalen Ver- und Entsorgungsunternehmen VEMO, das Teile der Landkreise Ebersberg, München und Erding mit Trinkwasser versorgt. In diesem Jahr werden im Versorgungsgebiet von 13 Gemeinden 552 Schülerinnen und Schüler an insgesamt sieben Grundschulen eingeschult.  

Es ist anderswo ein Luxus, der für uns zur Selbstverständlichkeit geworden ist: frisches, klares Leitungswasser kann direkt aus dem Wasserhahn gezapft und getrunken werden. Das aus den Brunnen der VEMO gewonnene Trinkwasser hat eine ausgezeichnete Qualität, die übrigens streng und regelmäßig überwacht wird. Die Trinkflasche zur BIO-Brotbox soll den Erstklässlern die Bedeutung des Naturgeschenks Wasser und die Wichtigkeit des Trinkens in der Schule verdeutlichen. Die Kinder werden mit dem Angebot ermuntert, ihre Flasche immer wieder mit Leitungswasser aufzufüllen, um durch regelmäßiges Trinken Flüssigkeitsmangel, Konzentrationsprobleme und Müdigkeit vorzubeugen. 

Einziger Wermutstropfen an der gelungenen Aktion ist für VEMO-Vorstand Thilo Kopmann das Material von Flasche und Box. Zwar werden die Mehrwegflaschen in Deutschland hergestellt und sind von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zugelassen. Auch wurden sie ausgewählt, weil sie leicht und dennoch stabil sind.  „Aber wenn es ein ökologisch verträglicheres Material gäbe, wären wir von der Aktion noch überzeugter“ sagt Kopmann und räumt ein “wir haben in diesem Jahr noch einmal die Botschaft zur gesunden Ernährung in den Vordergrund gerückt und unterstützen diese. Künftig hoffen wir auf die Kreativität der Organisatoren, auch die wichtigen Aspekte der Müllvermeidung und Ressourcenschonung zu berücksichtigen.“ Die Übergabe der gefüllten Boxen und Trinkflaschen an die Kinder erfolgt am 22.09.2017 in ihrer Schule. 

Zum Hintergrund: 2002 wurden in Berlin die ersten Brotdosen an ErstklässlerInnen verschenkt. Seither hat sich daraus eine bundesweite Initiative entwickelt und das wichtige Lebensmittel Wasser ist hinzugekommen. Die Füllung der Flaschen und Boxen erfolgt am 20. September 2017 bei einer Packaktion in den Turnhallen der Ludwig-Thoma-Realschule München. 600 SchülerInnen packen dort über 31.000 Brotboxen und Trinkflaschen für 450 Schulen in 145 Gemeinden.