Titelbild: Unternehmen

Leistung für das Wasser
im unternehmerischen Wandel


Seit Januar 2009 sind die Wasserversorgung Zornedinger Gruppe und der Abwasserzweckverband München-Ost im gemeinsamen Kommunalunternehmen Ver- und Entsorgung München Ost (gKu VE München Ost) vereint. Ziel der Verschmelzung ist es, zukunftsfähig zu bleiben und die beiden Aufgabenbereiche Ver- und Entsorgung für die 13 Trägergemeinden zu sichern. Die Zuständigkeit der Wasserversorgung erstreckt sich auf ausschließlich sieben von ihnen. Mit den hier pro Jahr geförderten 4,3 Millionen m³ Trinkwasser und gereinigten 6 Millionen m³ Abwasser könnte der oberbayerische Spitzingsee zwei- und dreimal gefüllt werden.

Faulturm_8099.jpg

 

Wirtschaftlicher Umgang mit Ressourcen

Die Verantwortlichen im Münchner Osten gehen einen Weg, der von Experten als zukunftsweisend gesehen wird. Erst seit 2004 ist es in Bayern mehreren Gemeinden möglich, ein gemeinsames Kommunalunternehmen, das die Vorteile der Privatwirtschaft mit denen einer kommunalen Einrichtung verbindet, zu bilden. Das Ergebnis ist ein zweckmäßiger Rechtsverkehr, die Reduzierung von kostenintensiven Doppelstrukturen in der Verwaltung ohne radikalen Arbeitsplatzabbau und eine bessere Nutzung der Ressourcen. So können auch technische und wirtschaftliche Vorteile beim Bau und Betrieb von Anlagen genutzt werden.

Zukunftssicherung

Die zunehmende Komplexität bei der Gewinnung, Aufbereitung, Speicherung und Verteilung von Trinkwasser erfordert diese Modernisierung. Gestärkt durch die Fusion, wird Zukunft geplant: Der Münchner Osten wächst weiter, so dass bald eine Erweiterung der Kapazitäten durch eine weitere Brunnenbohrung nötig sein könnte.


Datenübersicht − gKu VE München Ost


Trägergemeinden:

  • Anzing, Aschheim, Egmating, Feldkirchen, Grasbrunn, Finsing, Kirchheim, Kirchseeon, Oberpframmern, Pliening, Poing, Vaterstetten, Zorneding
  • 26.167 ha großes Zuständigkeitsgebiet
  • 89 Mitarbeiter /-innen


Wasserversorgung

  • über 79.500 Einwohner (Stand 2016)
  • 4,38 Mio. m³ Trinkwasserabgabe pro Jahr
  • 11.000 - 12.000 m³ tägliche Wasserabgabe


Abwasserentsorgung

  • über 109.400 Einwohner (Stand 2016)
  • 6 Mio. m³ Abwasser pro Jahr
  • 15.000 bis 20.000 m³ täglicher Kläranlagenzufluss


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8 - 12 Uhr
oder nach Vereinbarung